Startseite  >  Innenbereiche  >  Pappe

Was taugt Pappe als Schalldämmung?

Dein Nachbar ist zu laut und du hast  einen Stapel alter Kartons im Keller zu stehen. Jetzt kommt dir die Idee, die Pappe an der entsprechenden Wand zu befestigen um den Schall zu dämmen.

Kann das wirklich funktionieren?

Herkömmliche Pappe ist leider wirkungslos um Schall in irgendeiner Weise zu dämmen. Du wirst damit nicht erreichen, dass bestimmte Geräusche leiser werden.

Warum das so ist und was wirklich gegen Schall hilft, erfährst du genau hier.

1. Schall dämmen, heißt leiser machen, oder?

Die Frage mag auf den ersten Blick vielleicht einfach zu beantworten sein.

Wenn ich den Schall dämme, dann kommt auch weniger Schall von draußen nach innen oder auch von innen nach außen. Somit ist es an anderer Stelle auch leiser als am Ursprung des Schalls.

Das ist soweit auch richtig.

Dennoch kommt es immer wieder vor, dass Schalldämmung mit Akustik vermischt wird. So wird sehr häufig angenommen, der Klang eines Raumes würde maßgeblich auch die Schalldämmung beeinflussen.

Was hat es damit auf sich?

Es gibt auf der einen Seite die Raumakustik. Hier wird versucht, einen möglichst satten Klang im Raum zu erreichen. Wenn du Musikaufnahmen machen möchtest, dann willst du z.B. um jeden Preis verhindern, dass es im Raum hallt.

Auf der anderen Seite gibt es die Schalldämmung. Hierbei soll verhindert werden, dass Schall sich von einem Raum zum anderen ausbreitet. Zum Beispiel ist es nicht gerade vorteilhaft, wenn du im Tonstudio den Straßenlärm von draußen hörst.

Viele glauben, dass Schaumstoffe oder andere akustische Module, den Schall in irgendeiner Weise dämmen könnten. Das ist leider ein Trugschluss.

2. Was sorgt für Schalldämmung?

Du hast es wahrscheinlich schon häufig an anderer Stelle gelesen: “Gegen Schall hilft nur Masse.”

Was ist damit gemeint?

Im Prinzip ist Masse genau das, was du mit deiner Waage bestimmst. Wenn du also wochenlang zu viel isst, dann steigt deine Masse und wirst einfach schwerer😉.

Wieso ist viel Masse gut gegen Schall?

Wenn du deine Anlage aufdrehst, dann erzeugt der Lautsprecher Schall. Dieser Schall breitet sich in Schwingungen aus. Das heißt, dass winzige Teilchen in der Luft bewegt werden und die Energie des Lautsprechers so durch den Raum transportieren.

Stell dir vor, dass ein langes Seil vor dir auf dem Boden liegt. Du nimmst das eine Ende in die Hand und fängst an, es in eine Richtung zu schwingen.

Du wirst festellen, dass sich durch deine Bewegung eine Schwingung durch das Seil bis zum anderen Ende fortsetzt. Je mehr Kraft du verwendest, desto mehr Energie ist vorhanden und die Schwingung kann sich weiter ausbreiten.

Abbildung 1: Mit Schallwellen verhält es sich ähnlich wie mit einem Seil. Je mehr Energie du an einem Ende aufwenden kannst, desto weiter kann sich die Schwingung des Seils ausbreiten. Wenn das Seil dicker und schwerer ist, dann wird auch entsprechend mehr Energie benötigt, um es in Bewegung zu versetzen. Auch Schallwellen benötigen mehr Energie um kleinste Teilchen innerhalb einer Ziegelsteinmauer in Bewegung zu versetzen als die kleinen Teilchen in der Luft.

In ähnlich Weise arbeitet auch dein Lautsprecher, wenn du ihn lauter drehst. Je mehr Energie er hat, desto besser und vor allem weiter kann sich der Schall auch ausbreiten. Du kannst es zwar nicht sehen, aber die Teilchen der Luft leiten diese Energie durch ihre Bewegung weiter.

Es gibt nur eine leidiges Problem mit dem Schall.

Die Energie kann nicht einfach verschwinden, sondern wird einfach immer umgewandelt. So trifft die Schallwelle in der Luft auf eine Wand und ein Teil diese Bewegung dringt in die Wand ein.

Auch wenn es unvorstellbar klingt, aber auch die kleinsten Teilchen der Wand werden dann in Bewegung versetzt und die Schallwelle breitet sich durch die Wand hindurch aus.

Was dann passiert, kennt wohl jeder – die Musik ist durch die Wand hörbar. Es gibt keine direkte Verbindung zum Nebenraum, aber die Musik ist trotzdem zu hören.

Die Masse eines Materials ist so effektiv gegen den Schall, weil der Schall einfach mehr Energie benötigt, um dieses Material in Schwingung zu versetzen. Je mehr Energie es kostet, desto leiser wird es auf der anderen Seite des Materials.

3. Welchen Effekt hat Pappe auf den Schall?

Dir wird sicherlich bewusst sein, dass eine einzelne Schicht Pappe nicht sehr schwer ist. Genau hier liegt auch das Problem. Du kannst damit eine Wand verkleiden, aber den Schall wirst du damit auf keinen Fall wirklich aufhalten können.

Vom Prinzip her, ist jedes zusätzliche Material auch immer eine erhöhtes Hinders für die Schallwellen. Nur macht die Pappe wirklich überhaupt keinen nennenswerten Unterschied zur Schalldämmung

Einen Unterschied kann Pappe allerdings bewirken – die Veränderung der Raumakustik.

Du kennst ja sicher das Hallen in einem leeren Raum. Durch poröse Stoffe wie Pappe oder auch Schaumstoffe, wird dieser Effekt etwas verringert. Das Paradoxe dabei ist, dass du im Raum selbst dadurch denkst, es wäre irgendwie leiser. Es klingt halt durchaus gedämpfter. Nur kann der Schall diese Stoffe trotzdem einfach durchdringen und durch die Wand dahinter wieder hörbar werden.

4. Gibt es Ausnahmen?

Ja, gibt es. Wenn die Pappe eine entsprechend hohe Masse hat. Dazu zählen speziell gefertigte Platten aus Pappe in Kombination mit Sand. Der Sand verleiht diesen Platten eine enormes Gewicht, was durchaus sehr effektiv gegen Schall wirken kann.

Das ist aber die einzige Ausnahme zu Pappe als Schallisolator, die mir bekannt ist.

5. Zusammenfassung

Mit Schalldämmung ist gemeint, dass der Schall aufgehalten wird und nicht mehr in benachbarten Räumen zu hören ist oder zumindest leiser wird.

Akustische Verbesserungen eines Raumes wie die Vermeidung von Hall ist Thema der Raumakustik. Das hat so gut wie keine Auswirkung auf die Schalldämmung deines Raumes, auch wenn es im Raum vielleicht leiser und gedämpfter klingen mag.

Der Schall kann nur durch Materialien mit einer hohen Masse aufgehalten werden.

Pappe hat eine im Verhältnis zu Betonwänden und anderen schalldämmenden Materialien eine sehr geringe Masse. Es ist daher in keinem Fall möglich, ausschließlich mit Pappe den Schall zu dämmen.

Newsletter anmelden
Hallo, ich bin David und schreibe hier über meine Experimente im Umgang mit Schall & Schallschutz. 🙂
Mehr erfahren